Kolping Jahreshauptversammlung

Mallersdorf: Am Freitag trafen sich die Mitglieder der Kolpingsfamilie zur Jahreshauptversammlung im Klosterbräustüberl. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Hans Unterpaintner stimmte Pater Michael die zahlreich erschienenen Gäste mit seinem geistlichen Wort auf den gemeinsamen Abend ein. Der Präses hob die Gemeinschaft hervor, die wir in unserer Kolpingfamilie wie auch in unserer Pfarrgemeinde immer wieder erfahren und erleben dürfen und bedankte sich bei allen Aktiven und Verantwortlichen für das oft langjährige ehrenamtliche Engagement. „Das Mitwirken der Kolpingsfamilie in der Pfarrei bei Gottesdiensten, kirchlichen Veranstaltungen und Festen sei ein wichtiger und zuverlässiger Bestandteil in der Pfarrei“, so der Pfarrer.

Die Kasse des Vereins wurde bereits am Nachmittag von Josef Neumaier und Elisabeth Schwientek geprüft, die der scheidenden Kassiererin Gudrun Müller-Mally eine hervorragende Kassenführung bescheinigten. Die Kassiererin, sowie der gesamte Vorstand wurde per Handzeichen von den anwesenden Mitgliedern einstimmig entlastet. Der 2. Vorsitzende Thomas Beer bedankte sich mit einem Blumenstrauß bei Frau Müller-Mally, die 15 Jahre lang die Kasse der Kolpingsfamilie bestens führte.



Zur Wahl zum ersten und zweiten Vorsitzenden stellten sich Hans Unterpaintner und Thomas Beer wieder zu Verfügung und wurden wieder für drei Jahre gewählt. Als Schriftführer fungiert weiterhin Peter Fuchs und zur neuen Kassiererin wurde Christina Gockeln gewählt. Als Beisitzer engagieren sich Julian Gockeln und weiterhin Christine Deiß, Barbara Rohrmaier, Heribert Hämmerl, Robert Kengels und Hans Neumaier. Das Amt des Präses bleibt bei Pater Michael. Hans Unterpaintner freute sich besonders, dass mit Christina Gockeln wieder ein junges Mitglied bereit ist, in der Vorstandschaft mitzuwirken.

Da wegen der Coronapandemie zwei Jahre keine Mitgliederversammlungen stattfinden konnte, hatten sich zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft angesammelt. Für 25 jährige Mitgliedschaft erhielten Christian Keck, Claudia Winderl, Markus Kirchermeier, Irmgard Neumaier, Gerlinde Rogl und Barbara Rohrmaier eine Ehrenurkunde mit silberner Anstecknadel. Armin Meyer wurde für 40 Jahre und Hans Unterpaintner für 50 Jahre Zugehörigkeit geehrt. Zum 60. Jubiläum konnte Richard Schwientek gratuliert werden und Josef Andretter bekam die Ehrenurkunde für 65 jährige Treue.

Zum Abschluss blickte Thomas Beer zurück auf die letzten drei Vereinsjahre. Maifest, Johannifeier und Maiandacht in der Klause bei Familie Hurzlmeier waren im Jahr 2019 noch möglich und Herr Beer hatte viele Fotos und Endrücke aus dem aktiven Vereinsjahr. Aber auch aus den beiden Coronajahren gab es Bilder vom Gottesdienst am Eisweiher zum Johannifest oder von der Feier anlässlich des 80. Geburtstag von Ehrenpräses Josef Singer.

05.04.2022/Peter Fuchs